FAQ – die beliebtesten Fragen zur Hypnose

Selbstbewusstsein
Selbstheilung
Schlafstörungen
Wissenswertes
Preise
Hypnose bei Angst
innere Zerrissenheit
neues Bewusstsein
Kinderhypnose
über den Horizont hinaus

Julia Maria Thimm

Baaderstr.19
80469 München
im Lichthof München
Mail an Julia Maria Thimm

FAQ – die häufigst gestellten Fragen zur Hypnose

 

Ist in Hypnose mein bewusster Verstand komplett ausgeschaltet?

Nein, in der Hypnose mit Julia Maria Thimm wird mit einem Bewusstseinszustand gearbeitet, in dem Sie eine erweiterte Wahrnehmung haben, um mit ihrem Inneren/Unterbewusstsein bzw. mit ihrer Seele verbunden zu allem zu kommunizieren. Ihr Verstand wird dabei mit ins Boot genommen. D.h. ihr Verstand bekommt alles mit, was ihr Unterbewusstsein ihnen aufzeigt, was in dieser Kommunikation gelöst bzw. angenommen wird. Sie lernen dadurch wieder für sich ihren Verstand mit ihrem Inneren (mit ihrer Intuition, ihrem Herz bzw. ihrer Seele) eins werden zu lassen.

Grundsätzlich gilt bei der Hypnose mit Julia Maria Thimm:

  • Niemand ist Julia Maria Thimm als Hypnotiseur ausgeliefert
  • Niemand würde in der Hypnose mit Julia Maria Thimm Dinge tun, die er im Wachzustand ablehnen würde

Ist Hypnosetherapie bei jedem möglich? 

Die Fähigkeit in diesen Bewusstseinszustand mit einer erweiterten Wahrnehmung zu gehen ist menschlich. Für jeden Menschen ist der innere Zugang über Hypnose möglich, wenn er dazu bereit ist.

Je nach Thema und je nachdem, was für Blockaden diesbezüglich (z.B. Angst vor den eigenen Möglichkeiten, Wut auf sich selbst, angelerntes Kontrollverhalten, etc) aufgebaut worden sind, ist diese Kommunikation mit dem Inneren, schnell oder langsam aufbaubar. Möglich ist es für alle, wenn man dazu bereit ist.

Grundsätzlich gilt:

jeder ist hypnotisierbar, wenn die Bereitschaft und das Vertrauen da ist

Wann sollte Hypnose nicht angewendet werden? 

Hypnose sollte nach geprüften Aussagen und laut Empfehlungen nicht bei: Psychosen, schwere Erkrankungen des Zentralen Nervensystems oder Behinderungen, die einem normalen Ablauf der Hypnose entgegenstehen könnten, angewendet werden. Das heißt Hypnose sollte nicht angewendet werden bei: Epilepsie, Anfallsleiden mit akuter Gefahr eines Anfalls, Herzerkrankungen, Psychosen wie Schizophrenie oder endogene Depressionen, Thrombose, Körperliche oder geistige Behinderungen, Erkrankungen des zentralen Nervensystems, Drogenabhängigkeit oder Einnahme starker Medikamente.

Wenn sie an einer solchen Krankheit leiden oder sich nicht sicher sind, dann sprechen sie vor der Anwendung mit ihrem behandelnden Arzt oder Therapeuten.

Grundsätzlich gilt:

– Medikamente beeinflussen den Bewusstseinszustand und können verwirrend einwirken

Was ist für eine Hypnosetherapie kombiniert mit Energiearbeit notwendig? 

Um sich auf die Hypnose, sprich auf die Kommunikation mit dem Inneren, einzulassen sollte einerseits zwischen Hypnotiseur(-in) und Klient ein angenehmes Vertrauensverhältnis bestehen. Deswegen lade ich jeden herzlich zunächst zu einem kostenlosen und unverbindlichen Info-Gespräch ein (Dauer circa 30Minuten), um herauszufinden inwieweit das Vertrauensverhältnis sich aufbauen kann. Zudem ist die innere Bereitschaft notwendig in die Kommunikation mit sich selbst zu gehen, um zu tun, was getan werden darf.

Kann ich gegen meinen Willen hypnotisiert werden? 

Nein. Das Innere bzw. das Unterbewusstsein lässt dies nicht zu, wenn keine eigene Bereitschaft da ist.

niemand ist in Hypnose dem Hypnotiseur ausgeliefert.

Wieso ist Hypnosetherapie kombiniert mit Energiearbeit so wirksam? 

Hypnose, als Möglichkeit mit dem Unterbewusstsein bzw. mit dem Inneren zu kommunizieren, kann bei gezielter Anwendung den Kern der wahrnehmbaren Blockade lösen. Niemand, als das eigene Unterbewusstsein bzw. Innere, weiß, wo und wie der Kern der Blockade zu finden und zu lösen ist. Durch die Kommunikation mit dem Unterbewusstsein lässt man sich von seinem eigenen Inneren gezielt führen.

Durch die parallel laufende Energiearbeit wird die innere Kommunikation energetisch best möglichst unterstützt, um Blockaden zu transformieren bzw. notwendige Heilenergien aus der Akasha-Chronik bzw. Auch Engelsenergien fließen zu lassen. Somit kann ich mein Bestmöglichstes meinem Klienten bieten.

Wie lange dauert eine Hypnosetherapie?

Die Anzahl der Sitzungen kann pauschal und im vornerein nicht festgelegt werden. Es kommt immer auf das vorliegende Thema und den Hintergrund an. Der Klient entscheidet selbst auf Grundlage der eigenen Wahrnehmung und Empfehlung von Julia Maria Thimm, wann er keine weitere Sitzung mehr benötigt

 

Mit Sonne, Mond und Sterne im Herzen

Julia Maria Thimm